Pressemitteilung TC Forchheim

Neuer Sieger bei TC Forchheim Open

Bei den 17. TC Forchheim Open der Herren konnte sich, nachdem die Vorjahresfinalisten beide nicht gemeldet hatten, mit Rene Schulte ein neuer Spieler in die Siegerliste eintragen lassen. Ein temporeiches Finale bei perfekten äußeren Bedingungen begeisterte die Zuschauer und setzte den würdigen Schlusspunkt hinter ein ausgezeichnet gelaufenes Turnier.

Schulte (BASF TC Ludwigshafen – DTB 45) verzückte als Nummer eins der Setzliste die Zuschauer bereits im Viertelfinale am Samstagmittag, als er sich gegen Holger Fischer (TC Wolfsberg Pforzheim) ein dramatisches Match lieferte. In drei Sätzen, bei denen in den ersten zwei nicht zu erkennen war, wer am Schluss erfolgreich sein würde, rang er Fischer mit der etwas besseren Physis 6:7, 7:5, 6:2 nieder und traf dann abends im Halbfinale auf Ralph Regus (SC Uttenreuth – DTB 404B), dem Sieger von 2011. Regus, mit einer Wildcard der Turnierleitung ins Hauptfeld gekommen, hatte sich aber in seinem Viertelfinale gegen Marko Krickovic (TC Ismaning – DTB 165) beim 6:0, 3:6, 7:5 scheinbar derart verausgabt, dass er gegen Schulte beim Stand von 1:6 aufgeben musste.

SiegerehrungHerren

Aus der unteren Tableauhälfte kam, gesetzt auf Platz fünf, Adrian Obert (TC Blau Weiß Oberweier – DTB 80). Sein Weg ins Finale war etwas weniger hart als der von Schulte. Im Viertelfinale stand im Patrick Schmitt (TC Bamberg – DTB 480) gegenüber, den er mit 6:3, 6:1 besiegte, um danach Lukas Ollert (TC Esslingen – DTB 145B), der gegen Luis Erlenbusch (Tennisclub Rüppur – DTB 166) leicht mit 6:1, 6:0 ins Halbfinale eingezogen war, mit 6:3, 3:0 nach Aufgabe Ollert zu besiegen

Das Finale Schulte gegen Obert begann mit Aufschlaggewinn von Schulte und wurde dann im ersten Satz geprägt von sechs aufeinanderfolgenden Breaks bis es Schulte wieder gelang, seinen Aufschlag zu gewinnen. Obert konterte sofort, lag aber im Satz immer noch ein Break zurück, so dass der folgende Aufschlaggewinn Schulte den ersten Satz sicherte. Der zweite Satz begann bei gleichbleibend hohem Tempo mit Aufschlaggewinnen beider Spieler. Linkshänder Schulte begeisterte mit präzisen, langen Vorhandbällen die Linie entlang, Obert kontert reaktionsschnell mit ebenso langen aggressiven Crossbällen. Im dritten Spiel des zweiten Satzes wurden die Zuschauer durch einen sensationellen Ballwechsel von den Sitzen gerissen, als Schulte einen scheinbar unerreichbaren Lob mit dem Rücken zum Netz durch die Beine retournierte und den anschließenden Crossvolley von Obert mit einer unerreichbaren kurzen und extrem crossen Rückhand zum Punkt vollendete.

Bis 3:3 verlief das Spiel weiter ausgeglichen, dann gelang Schulte nach Aufschlaggewinn ein Break, Obert konnte noch bei eigenem Aufschlag herankommen, aber Schulte ließ sich den zweiten Matchball nicht nehmen und holte sich den Turniergesamtsieg.

Zur Siegerehrung freute sich Bürgermeister Franz Streit darüber, dass die ganze Fußballwelt zwar in diesen Tagen nach Paris schaut, aber ein Teil der Tenniswelt nach Forchheim. Michael Rabich vom Hauptsponsor Sparkasse Forchheim zusammen mit Turnierleiter Gernot Heinzel und TC Vorstand Jürgen Langguth zeigten große Freude über den tollen Verlauf des Turniers. Sieger Schulte und Finalist Obert sicherten zu, nachdem sie beide in diesem Jahr zum ersten Mal die unglaublich angenehme familiäre Atmosphäre genießen konnten, im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder zu kommen.