Pressemitteilung TC Forchheim

TC Forchheim Open perfekt gestartet

TENNIS: Hauptfeld beginnt heute mit 48 Spielen

Die 14. TONI OPEN der Damen und 17. TC Forchheim Open der Herren begannen gestern Morgen auf der Anlage des TC Forchheim unter perfekten Bedingungen. Heute greifen die Favoriten mit dem Start der ersten Hauptrunde in das Geschehen ein.

Früh um 09:45 Uhr sorgten gestern die ersten acht Qualifikationsspiele schon für gehörige Bewegung auf der Anlage des TC. In drei umkämpften Sätzen holte sich die jüngste im Gesamtfeld, die 13-jährige Alia Lex (TC Zwiesel) einen respektablen Sieg mit 6:2, 3:6, 6:3 über Catiana Kärcher (Offenbacher TC – DTB 480).

Im zweiten Spiel hatte sie dann eine noch schwerere Aufgabe gegen Elisabeth Sterner (TC Augsburg Siebentisch – DTB 209), die mit 6:2, 6:2 über Kathrin Blum (TC Noris WB Nürnberg) weiter gekommen war. Doch auch dieser Aufgabe zeigte sich die junge Dame gewachsen und erzielte ein überraschend deutliches 6:2, 6:0. Sie war damit die erste, die einen der begehrten acht Plätze im Damenhauptfeld erspielte.KimTeckenbergTBErlangen

Einen weiteren, auch überraschend guten Start erwischte die Nachrückerin Anastasia Sugrobova (TC Blutenburg München) über Julia Wagner (TC Großhesselohe – DTB 274). Im ersten Satz noch sehr sicher, im zweiten deutlich knapper setzte sie sich 6:2, 7:6 durch und traf danach auf Berta Bonardi (Tennisclub Mengen), die als ungesetzte Spielerin gegen Christine Schiml (TC Rot-Weiß Straubing – DTB 170) mit 6:4, 6:4 erfolgreich war.

Bei den Herren starteten aus Forchheim Jan Leither (SpVgg Jahn Forchheim) und Tobias Schaller (CaM Nürnberg). Beide standen bereits in der ersten Runde vor schwierigen Aufgaben. So musste sich Schaller Tim Handel (TC Markwasen Reutlingen – DTB 356) stellen und verlor klar mit 6:1, 6:2. Leithner hatte mehr Glück. Sein Gegner Maximilian Abel (TK Langen – DTB 245) erschien nicht, so daß Leithner kampflos in die nächste Runde zog. Dort stand er am Abend vor einer grundsätzlich lösbaren Aufgabe. Christopher Traut (TC Wolfratshausen) zog gegen Christopher Patzanovsky (TC Amberg am Schanzl – DTB 385) nach dessen Aufgabe im dritten Satz mit 2:6, 6:3, 4:2 in die nächste Runde.

Früh am Morgen spielte Henry Zick (TC Dachau – DTB 234) gegen Jonas Maier (Harvestehuder THC – DTB 580) und setzte sich, nach holprigem Start 2:6, 6:2, 6:3 durch. Er traf dann auf Tassilo Schmid (TC Doggenburg – DTB 577), der ziemlich entspannt beim 6:1, 6:1 über Maximilian Hofmann (TC Bamberg) eine Runde weiter kam.

Auch Mathe Gabor (NHTC Nürnberg) erwischte einen guten Start in den Turniertag und setzte sich mit 6:1, 6:4 gegen Robert Varga (TC Leonberg – DTB 300) durch. Sein nächster Gegner war dann aber eine härtere Nuss.

Niklas Zielen (Frankfurter TC 1914 – DTB 254), der sein erstes Spiel in der Mittagshitze gegen Stefan Hampe (TC Augsburg Siebentisch) mit 7:6, 6:1 gewann, ging gleich im ersten Satz mit 6:2 in Führung. Im zweiten Satz legte Mathe zu und hielt dem druckvollen Spiel von Zielen stand und konnte nach ewig langen Ballwechseln den zweiten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Der dritte Satz war zu Redaktionsschluss noch nicht begonnen.

Im Spiel Maximilian Engshuber (Leipziger TC – DTB 283) gegen Nachrücker Christoph Drechsel (TC Bamberg) wurde am Abend der achte Herren-Qualifikant ermittelt. Beide hatten sich am Vormittag durch Dreisatz-Spiele gekämpft.

Alle anderen für die Hauptrunde qualifizierten Spieler standen zu Redaktionsschluss noch nicht fest.

Heute früh beginnt der Turniertag mit den ersten acht von 48 Spielen um 09:45 Uhr. Bei den Damen wird es für die beiden an Eins und Zwei gesetzten Carina Litfin (Bremerhavener Tennisverein – DTB 29) und Imke Küsgen (Ratinger Tennisclub Grün Weiss – DTB 45) um 13:45 Uhr das erste Mal ernst. Küsgen erwartet eine Qualifikantin und Litfin wird es mit Katharina Holert (ETUF e.V. – DTB 84) zu tun bekommen.

Vorjahressiegerin Katarina Stresnakova startet heute um 11:15 Uhr gegen Ruxandra Schech (THC Hanau – DTB 166) in das Turnier.

Aber auch schon vorher greifen einige Spielerinnen ein, die durchaus für den Turniersieg in Frage kommen können. So schlägt mit Julia Thiem (GW Luitpoldpark München – DTB 58) als Nummer Fünf der Setzliste ein Stammgast in Forchheim um 09:45 Uhr auf gegen Hanna Landerer (Eintracht Frankfurt – DTB 114).

Bei den Männern wird das Feld von Rene Schulte (BASF TC Ludwigshafen – DTB 459 angeführt. Er muss zur Mittagszeit gegen Fabian Penzkofer (TC Augsburg Siebentisch – DTB 487) einen guten Start in den Wettbewerb finden, um seiner Favoritenrolle gerecht zu werden.

Sein engster Konkurrent, Daniel Baumann (TC Ismaning – DTB 48) erwartet zur Frühschicht um 09:45 einen Qualifikanten.

Viertel- und Halbfinals werden am morgigen Samstag zeitgleich mit dem Jugendturnier ausgetragen. Die Finals aller vier Turniere finden am Sonntag nach aktuellem Plan ab 11 Uhr statt. An allen Tagen ist freier Eintritt.

Dietrich Oberg