TC Forchheim Open – 19. Auflage des Herren-Turniers

Zwei Wochen, bevor die ersten Aufschläge in Forchheim an der Krankenhausstrasse
gemacht werden, laufen, wie in den letzten 18 Jahren schon, die Vorbereitungen bei
Turnierleitung und Vereinsvorstand routiniert an. In diesem Jahr wird es erstmals nur
den Wettbewerb für Herren geben. 56 Spieler können maximal an den Start gehen, die
Meldeliste wird von Tag zu Tag voller. Von Donnerstag, 21. Juni bis zum Finalsonntag,
24. Juni werden 5.000 € Preisgelder ausgespielt.

Durch den Rückzug des Hauptsponsors des Damenwettbewerbs, dem Modelabel TONI, sahen
sich die Verantwortlichen des TC Forchheim zur Turnierleitertagung im vergangenen Herbst
gezwungen, diesen Turnierteil aus dem Programm zu nehmen. Dies geschieht mit einem
weinenden und einem lachenden Auge. Es ist natürlich schade, dass den Zuschauern die oft
interessanten und hochklassigen, dafür aber nicht zu athletischen Spiele der Damen in diesem
Jahr entgehen werden. Andererseits ist die Organisation im gesamten Vorstand, der
Turnierleitung und bei den ehrenamtlichen Helfern für nur ein Turnier deutlich einfacher. Und
mit der Herren Qualifikation und dem Hauptfeld wird immer noch genug Spitzentennis
geboten.

Wie in den vergangenen Jahren dürfen die sportinteressierten Zuschauer in diesem Jahr
wieder Spieler aus den Top 200 der deutschen Tennisrangliste erwarten Besonders attraktiv,
und das ist jetzt schon den eingehenden Meldungen anzusehen, ist das Turnier für die
Nordbayrischen Spieler. Immer wieder gelingt es dem Einen oder Anderen, sich aus der
Qualifikation ins Hauptfeld vorzuspielen und dort vielleicht sogar bis ins Halbfinale oder
Finale vorzustoßen.

Die Turnierleitung wird dieses Jahr wieder in den guten Händen von Mike Reischl liegen.
Hauptverantwortlicher des TC ist erneut Vorstand Jürgen Langguth.
Wenn die Anzahl Meldungen zum Meldeschluss am 18. Juni über 56 liegen, dann müssen
sich Spieler auf eine Absage oder den begehrten Platz auf der Nachrückerliste einstellen. Die
meisten und dann auch die noch hochkarätigeren Meldungen gehen normalerweise per Mail
oder Telefonanruf erst drei bis vier Tage vor Meldeschluss beim Turnierleiter ein.
Aktuell ist das Feld mit 22 Meldungen schon unerwartet groß. Derzeit sind mit Frank
Wintermantel (TC Weinheim 1902 – DTB 46), Jannis Kahlke (TC Blau-Weiß Lechenich –
DTB 58) und Tim Seibert (TTC Brauweiler – DTB 90) bereits drei Spieler aus den Top 100
der deutschen Rangliste gemeldet.
Wie in den Jahren zuvor findet das Turnier auf den acht Plätzen des TC Forchheim an der
Krankenhausstrasse statt. Die befreundete Tennisabteilung der SpVgg Jahn Forchheim stellt
in den Spitzenspielzeiten der Qualifikation am Donnerstag und in ersten beiden Hauptrunden
am Freitag dankenswerterweise bei Bedarf zusätzliche Plätze zur Verfügung.
Das Turnier wird, auch das im neunzehnten Jahr nacheinander immer ein Kraftakt,
ausschließlich von den Mitgliedern des TC Forchheim ausgerichtet und gestaltet. Die von
Gästen wie Gastgebern gleichermaßen geschätzte ‚Hospitality’, die Unterbringung der Spieler
bei Forchheimer Tennisspielern, hebt dieses Turnier von den meisten anderen dieser
Preisgeldkategorie ab.
Seinen besonderen Charme bezieht das Forchheimer Turnier bei den Spielerinnen und
Spielern aus Bayern bzw. Süddeutschland, da es sich anbietet, quasi vor der Haustüre,
zwischen den Spielen der Bayernliga, Regionalliga und 2. Bundesliga die Möglichkeit zu
nutzen, Spielpraxis zu behalten und eventuell die Preisgeldkasse aufzubessern.

Als Besonderheit findet zeitgleich zu den Viertel- und Halbfinalspielen auf den freien Plätzen
ein Breitensport- oder Leistungsklassenturnier für Damen und Herren statt. Das ist für alle
bayrischen Verbandsspieler zugelassen und wegen der besonderen Atmosphäre für
Spielerinnen und Spieler attraktiver als in der Form, in der dieses Tagesturnierformat
normalerweise durchgeführt wird.
Interessierte Zuschauer sind an allen Tagen auf der Anlage ganz herzlich willkommen. Das
Clubhaus wird durchgängig bewirtet sein und auf den Plätzen werden schon ab der
Qualifikation am Turnierdonnerstag packende Matches erwartet. Wie immer werden wieder
etliche Spieler aus der sportlichen ‚zweiten Reihe‘ versuchen, nach Erfolgen in der
Wintersaison und warm gespielt von den Ligamatches, in Forchheim die arrivierten Spieler
auf Sand zu überraschen.
Die Qualifikation beginnt am Donnerstag, 21. Juni, die Hauptfelder am Freitag, 22. Juni.
Viertel- und Halbfinals werden am Samstag, dem 23. Juni ausgetragen. Das Finale findet am
Sonntag, den 24. Juni 2018 statt.

Verantwortlich:
Dietrich Oberg
Breitensportwart (09191-67244 oder 0175-7228069)