19. TC Forchheim Open mit Spitzenfeld

Ausfall des Damenwettbewerbs wird durch hochklassiges Herrenfeld kompensiert.

Zum Meldeschluss der 19. TC Forchheim Open der Herren stellte Turnierleiter Mike Reischl erfreut fest: „Über 60 Meldungen, obwohl nur 56 Spieler werden spielen können. Und der Cut der Spieler, die direkt ins Hauptfeld einziehen liegt bei der Nummer 200 der deutschen Rangliste. Das verspricht hervorragende Spiele.“

Es gilt noch abzuwarten, welche Wildcards vom bayrischen und nationalen Tennisverband vor der Auslosung in den Ring geworfen werden, aber es zeichnet sich ab, dass die Herren schon in der Qualifikation durch Hochgeschwindigkeitstennis begeistern werden.

Das Gesamtfeld wird angeführt von Johann Willems (Tennispark Versmold – DTB 41), ein 23 jähriger Spieler, der auf der Anlage an der Krankenhausstrasse in den letzten Jahren noch nie in Erscheinung getreten ist. Er kratzt nach 56 Siegen in 75 Spielen der letzten 12 Monate derzeit am Eintritt unter die Top 1000 der ATP Weltrangliste. Willems wird dicht gefolgt von Jannis Kahlke (TC Blau-Weiss Lechenich – DTB 58), mit dem er noch im Januar in Kaarst im Doppel eines German Future Turniers angetreten war. Und schon auf Position drei der Setzliste findet sich der Bamberger Ralph Regus (TC Rot-Blau Regensburg – DTB 81), 2016 in Forchheim im Halbfinale ausgeschieden und jetzt wieder im Hauptfeld auf aussichtsreicher Startposition.

Die fränkischen Farben im Hauptfeld werden weiter vertreten von Stefan Göllner (TC Bamberg – DTB 129) und Alexander Wolfschmidt (TV Fürth 1860 – DTB 200). In der Qualifikation wird der Forchheimer Tobias Schaller (TC RW Erlangen – DTB 679) sein Bestes geben, über zwei Siege das Hauptfeld zu erreichen. Genauso werden die beiden weiteren Franken Patrick Schmitt (TC Bamberg – DTB 261) und Rafael Giotis (TB Erlangen – DTB 369) mit der Hoffnung auf Zuschauer, die die Heimspieler unterstützen rechnen dürfen.

Am morgigen Donnerstag beginnen die ersten Spiele der Qualifikanten um 10 Uhr auf der Anlage des TC Forchheim. Morgen und Freitag wird es pro Tag 24 Spiele auf der Anlage geben und es ist dem Geschick der Turnierleitung vorbehalten, den extrem straffen Zeitplan einzuhalten. Tennisinteressierte können also zu jeder Zeit davon ausgehen, dass sie schöne und spannende Matches bei freiem Eintritt anschauen können.

Das Hauptfeld startet am Freitag. Viertel- und Halbfinals werden am Samstag, ausgetragen. Am Samstag findet zeitgleich ein kleines LK-Turnier für Breitensportspieler statt. Das Finale findet am Sonntag, den 24. Juni 2018 statt.

siehe auch:

www.tc-forchheim.com

Verantwortlich:
Dietrich Oberg
Presse/Breitensportwart (09191-67244 oder 0175-7228069)